Windlicht im Fischernetz-Look: So gelingt auch dir der Makramee-Knoten

 In DIY, Frühling, Herbst, Jahreszeiten, Sommer, Upcycling, Winter

Makramee ist voll im Trend! Heute zeige ich dir, wie du aus einfacher Paketschnur und einem leeren Marmeladenglas ein stylisches Windlicht im Fischernetz-Look selbst machen kannst. Ich habe zwei verschiedene Varianten ausprobiert – ein hängendes Windlicht und eine Tischvariante. Eine tolle Upcycling Idee, die garantiert ein absoluter Hingucker ist!

Und das Beste: alles, was du für das Windlicht brauchst, hast du wahrscheinlich bereits zu Hause.

Sei mit der Schnur auf jeden Fall großzügig und verwende lieber zu viel, als zu wenig. Denn es ist natürlich besser am Ende Schnur übrig zu haben. Was du aber nicht möchtest, ist, dass dir Schnur zum Fertigstellen deines Windlichtes fehlt.

Bei der Tischvariante arbeiten wir von oben nach unten. Bei der hängenden Variante hingegen von unten nach oben. Unten im Video erkläre ich dir genau, wie die Knotentechnik funktioniert.

Für das Windlicht im Fischernetz-Look benötigst du:

  • Paketschnur
    • für hängende Variante: 10x über das Glas gemessen
    • für Tischvariante: 7x über das Glas gemessen
  • sauberes Marmeladen- oder Gurkenglas
  • Maßband
  • Schere
  • Klebeband
  • Uhu-Kleber (für die Tischvariante)

Im Video zeige ich dir Schritt-für-Schritt, wie du das Windlicht im Fischernetz-Look ganz einfach selbst herstellen kannst.

Die Videoanleitung:

Das könnte dir auch gefallen
Anzeigen von 2 Kommentaren
  • Avatar
    Jürgen
    Antworten

    Hallo Susanne,
    irgendwie haben das Windlicht im Fischernetz-Look ein eigenen Charme, mal was anderes, vielen Dank für die Anleitung und auch die Erklärung im Youtube-Video.

    viele Grüsse
    Jürgen

    • Susanne Fuerstenberger
      Susanne Fuerstenberger
      Antworten

      Herzlichen Dank, Jürgen, das freut mich, dass dir die Idee so gut gefällt.
      Liebe Grüße,
      Susanne

Hinterlasse einen Kommentar

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen