Stoffe färben mit der Shibori Färbetechnik aus Japan

 In DIY, Jahreszeiten, Stoff/Nähen
shibori färbetechnik Stoffe färben mit der Shibori Färbetechnik aus Japan shibori faerbetechnik 1 1024x768

Shibori ist eine Färbe-/Batiktechnik aus Japan. Als ich diese Muster gesehen habe, war ich sofort fasziniert! Dass man mit ganz einfachen Materialen so tolle Effekte auf Stoffen erzielen kann hat mich begeistert und musste sofort ausprobiert werden 🙂 Die Tunika, die ich im Video trage habe ich auch mit der Shibori- technik upgecycelt – sie lag eigentlich schon im Altkleidersack 😉

Für die Shibori Färbetechnik benötigst du:

  • Stoff aus Naturmaterial (Baumwolle, Leinen, Seide)
  • Textil Echtfarbe* (mein Farbton im Video: Azurblau) waschbar bis 60-95°C
  • Textilfarbe* waschbar bis 40°C
  • Batikfarbe*
  • Fixiermittel für Batikfarbe*
  • Färbesalz* (oder normales Kochsalz)
  • 2 Plastikschüsseln/-eimer (ca. 10 l Fassungsvermögen)
  • Plastiktischdecke/-folie (zum Schutz der Unterlage)
  • Haushaltshandschuhe/Putzhandschuhe
  • verschiedenen Gegenstände, um den Stoff abzubinden:
    • Holzbrettchen (rechteckig, quadratisch, dreieckig)
    • Deckel von Marmeladengläsern
    • Schnur
    • Gummis (Haushaltsgummis/Einmachgummis)
    • Schraubzwinge – Klammern (nicht rostend)
  • Bügeleisen (optional, wenn ihr ganz genau arbeitern wollt 😉

Im Video zeige ich dir Schritt-für-Schritt, wie du diese Shibori Färbetechnik ganz einfach selbst ausprobieren kannst.

Die Videoanleitung

shibori färbetechnik Stoffe färben mit der Shibori Färbetechnik aus Japan alles liebe susanne durchsichtig grer 300x120

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen